Unsere Flächen

Stand: Herbst 2019

Ausgehend vom Bahnhof Schlump kann man einen kleinen Spaziergang zu einigen Wildblumenflächen des Bunten Bandes Eimsbüttel machen.

Am Schlump ist noch nichts eingesät, aber es steht schon eine im Sommer gesetzte Initialbepflanzung am Rand der Fläche. Hier wachsen Nachtkerzen, Königskerzen, Karden, Leinkraut, Ringelblumen, Borretsch, Glockenblumen und Oregano. Reiherschnabel, Ferkelkraut und Fingerkraut waren auch vorher schon ansässig.

An der Christuskirche am Weidenstig gab es im Laufe des Oktobers sechs Arbeitseinsätze. Gemeindemitglieder, Nachbarn und andere Aktiven bereiteten den Boden vor, verteilten Sand zur Abmagerung der Flächen, säten aus und steckten die Frühblüher- Blumenzwiebeln. Etwa 170 qm Fläche wurden vorbereitet, 6 Kubikmeter Sand verteilt, 0,3 kg regional zertifizierte Saat der Firma Rieger-Hofmann wurde ausgebracht (Wildbienensaum-Mischung) und 600 Blumenzwiebeln in die Erde gebracht (Krokusse und Blausternchen). Schon Ende Oktober konnte man erste Keimlinge der Wildblumen sehen.

Geht man hinter der Kirche zwischen den Gemeindehäusern hindurch, gelangt man zu einem Grünzug, der sich weiter nach Westen erstreckt, parallel zur Fruchtallee. Folgt man diesem bis zum Eppendorfer Weg, erreicht man eine weitere Fläche des Bunten Bandes, die „Elefantenfläche“. Hier haben die Grünpfleger des Bezirks den Boden vorbereitet und Sand aufgebracht, wir mussten nur noch säen und ein paar Initialstauden pflanzen. Auch hier stehen nun Nachtkerzen, Karden und Königskerzen.

Wer jetzt noch weiterspazieren möchte, kann zum Beispiel dem Grünzug folgen, vorbei am Hamburg-Haus, durch Wehbers Park und dann weiter die Fruchtalle hoch bis zur Kreuzung mit dem Heußweg gehen. Auf der Kreuzung findet man eine begärtnerte Verkehrsinsel. Biegt man dann links in den Fußweg ein, der eine Fortsetzung des Heußweges ist, kommt man zum Spielhaus Eduardstraße (um das Spielhaus herum sind verschiedene insektenfreundliche Beete, hinter dem Spielhaus ein kleiner Nutzgarten) und zur Grundschule Eduardstraße. Dort findet man eine Wildblumenwiese. Besonders zu empfehlen ist dieser Spaziergang Ende April, dann kann man viele bodenbrütende Wildbienen beobachten.